Skip to main content

Was ist Ökostrom

Ökostrom ist der Strom, der aus erneuerbaren Energien generiert wird. Vorwiegend wird „Grüner Strom“ aus Wasserkraftwerken gefolgt von Wind – und Sonnenkraft erzeugt.

Erneuerbare – oder Regenerative Energien sind Quellen die sich kurzeitig selbst erneuern, unbegrenzt zur Verfügung stehen oder immer zur Verfügung stehen.

Was ist der Vorteil von Ökostrom?

Im Gegensatz zu konventionellem Strom fallen bei der Erzeugung von Ökostrom kaum CO₂ Gase an. Durch einen Ökostrom Tarif beteiligen Sie sich aktiv am Ausbau von erneuerbaren Energien und tragen Ihren Teil zum Klimaschutz und zur Energiewende bei.

Viele Ökostrom Lieferanten bieten einen speziellen Tarif (Autostrom) für Elektroauto-Fahrer an, somit Tanken Sie nicht nur Ökologisch sondern auch günstiger im Vergleich zu fossil erzeugten Strom.

ökostrom wallbox

Warum Ökostrom nutzen?

Durch einen Wechsel beteiligen Sie sich aktiv am Klimaschutz und fördern den Aufbau Ökologischer Kraftwerke, dies träg dazu bei die Energiewende voran zu treiben und sorgt dafür das immer mehr saubere Energie produziert wird.

Wie funktioniert Ökostrom?

Der Strom aus der heimischen Steckdose ist ein Strom Mix, dieser beinhaltet Ökostrom sowie Atom, Kohle und Gas Energie. Der Ökostrom Vertrag ist somit als Beitrag zum Ausbau von Erneuerbaren Energien anzusehen, damit der Energie Mix in Zukunft immer Grüner wird.


Was ist die Ökostrom Umlage – kurz EEG?

Die EEG ist eine Umlage die den Ausbau von erneuerbaren Energien fördert. Die Ökostrom Umlage bezahlt jeder Verbraucher, egal ob er ein Ökostrom Tarif oder ein konventionellen Stromvertrag abgeschlossen hat. Im Jahr 2020 liegt die höhe der Zulage bei 6,75 Cent pro kWh.

Auf was sollte ich bei Ökostrom achten?

Bei Ökostrom gibt es verschiedene Gütesiegel und Zertifikate die durch unabhängige Organisationen vergeben werden. Ziel ist es den Verbraucher aufzuzeigen ob es sich um rein Ökologische Stromanbieter handelt oder ob der Anbieter auch den z.B. Aufbau von konventionellen Kraftwerken fördert.


Welche Gütesiegel und Zertifikate gibt es?

grüner strom siegel

Grüner Strom – Siegel

  • Der Strom muss zu 100 % aus erneuerbaren Quellen stammen (aus bereits existierenden oder neuen Kraftwerken)
  • Der Stromanbieter muss den zusätzlichen Ausbau erneuerbarer Energien mit einem festen Betrag je verkaufter Kilowattstunde fördern.
  • Unternehmen, die selbst Atomkraftwerke betreiben beziehungsweise an einem solchen direkt beteiligt sind, erhalten das Label nicht.
  • Unternehmen, die neue direkte Beteiligungen an bereits existierenden oder neuen Kohlekraftwerken erwerben, erhalten das Label nicht.

Die genauen Kriterien des Siegels finden Sie auf der Internetseite:
https://www.gruenerstromlabel.de/

ok-power-siegel

OK Power – Siegel

  • Herkunft des Stroms zu 100% aus erneuerbaren Quellen: Wasserkraft, Biomasse, Photovoltaik, Windkraft, Geothermie, Klärgas (für einzelne Erzeugungsarten gelten besondere Umweltkriterien)
  • Beitrag zur Beschleunigung der Energiewende bzw. zur Integration erneuerbarer Energien ins Versorgungssystem – zusätzlich zu staatlicher Förderung (unterschiedliche Anforderungen je nach Zertifizierungskriterium)
  • keine Beteiligung des Ökostromanbieters an Atomkraftwerken, Braunkohlekraftwerken und neuen Steinkohlekraftwerken
  • faire und transparente Vertragsbedingungen, z. B. keine Vorkasse oder Vorgabe von Mindestabnahmemengen

Die genauen Kriterien des Siegels finden Sie auf der Internetseite:
https://www.ok-power.de

tüv süd ökostrom zertifikatTüv Nord – Zertifikat

  • Ökostrom stammt zu 100% aus erneuerbaren Energien.
  • Strom stammt zu einem Drittel aus Neuanlagen
  • Anbieter finanziert in neue Anlagen.

Die genauen Kriterien zur Zertifizierung finden Sie auf der Internetseite:
https://www.tuev-nord.de/de/unternehmen/zertifizierung/oekostrom/

tüv süd ökostrom zertifikatTüv Süd – Zertifikat

EE01:

  • Ökostrom stammt zu 100% aus erneuerbaren Energien
  • 30 % kommen dabei aus Neuanlagen
  • Förderung Ausbau regenerativer Energien

EE02:

  • Ökostrom stammt zu 100% aus erneuerbaren Energien
  • Es wird stets soviel Strom eingespeist wie der Kunde verbraucht
  • Förderung Ausbau regenerativer Energien

Hier finden Sie die genauen Kriterien:
https://www.tuvsud.com/de-de/branchen/energie/erneuerbare-energien/energiezertifizierung/oekostromzertifizierung


go green

Ist Ökostrom nicht zu teuer?

Nein, viele Verbraucher denken das Ökostrom automatisch teurer ist als konventioneller Strom. Vergleichen lohnt sich, denn oftmals ist der Strom aus erneuerbaren Energien sogar günstiger.

Was ist Autostrom?

Manche Ökostrom Anbieter haben einen speziellen Autostrom Tarif. Dabei wird ein zusätzlicher Zähler installiert der den Stromverbrauch der Wallbox misst, diesen Strom bekommen Sie dann zu viel günstigeren Konditionen. TIPP: Autostrom von Polarstern

Ist Ökostrom sinnvoll?

Ja. Gerade als E-Fahrer sollten Sie einen Ökostrom Tarif abschließen. Die meisten kaufen ein Elektroauto nicht um Geld zu sparen, sondern um sich Ökologisch fortzubewegen und Ihren Beitrag zu einer erfolgreichen Energiewende zu leisten.


Welche Ökostrom Tarife gibt es?

Basis Ökostrom – Tarife
Bei diesen Tarifen wird der Strom aus erneuerbaren Energiequellen bzw. Kraft-Wärme-Kopplung produziert. In manchen Fällen verpflichtet sich der Stromanbieter zusätzlich, für den CO2-Ausstoß entsprechende Ausgleichsmaßnahmen durchzuführen.

Nachhaltig Ökostrom – Tarife
Diese Tarife sind mit dem OK Power-Label oder Grüner Strom-Label ausgezeichnet. Zudem können die Anbieter nachweisen, dass sie in signifikantem Umfang in die lokale Ökostromproduktion investieren.